WMF Kult pro Power im Test

WMF Kult pro Power Nahaufnahme.
Kraft aus dem Hause WMF, der Kult pro Power.

Mit einem leistungsstarken Motor, einer hochwertigen Ausstattung und der einfachen Bedienung überzeugt der WMF Kult pro Power Standmixer im Test.

Besonders positiv fällt auf, dass der Hersteller großen Wert auf Sicherheit in der Anwendung legt.

Denn starten lässt sich dieser Mixer nur, wenn der gläserne Krug ordnungsgemäß auf den Sockel gestellt wurde. Allerdings hat diese hohe Qualität auch ihren Preis.

Ausstattung WMF Kult pro Power

  1. abnehmbarer Glaskrug mit einem Fassungsvermögen von 1,8 Litern
  2. hochwertiges Edelstahlmesser
  3. variable Geschwindigkeitseinstellung
  4. vielfältige Programmauswahl

Das Design des WMF Kult pro: ansprechend und funktional

Der WMF 0416280011 Kult pro Power Standmixer lässt sich dank seines formschönen und ergonomisch gestalteten Äußeren durchaus als dekoratives Accessoire in der Küche nutzen.

Denn der Sockel des Standmixers ist einem neutralen Silbergrau-Ton gehalten, in dem die schwarzen Armaturen übersichtlich angebracht sind. Die gläserne Kanne mit dem schwarzen Deckel rundet das Erscheinungsbild gelungen ab.

chic aber schwer, der Glas-Mixbehälter des WMF Kult Power Pro .
Der schwere Glas-Behälter von innen.

Letzterer erweist sich als äußerst praktisch im Betrieb, weil über eine Öffnung während des Mixens weitere Zutaten hinzugegeben werden können, ohne dass der Mixer zwischendurch ausgeschaltet werden muss.

Ein integriertes Kabelfach auf der Unterseite sorgt darüber hinaus für einen aufgeräumten Eindruck, wenn das Gerät gerade nicht benötigt wird.

Gut gelöst, so kann man genau die Kabellänge abrollen, die man benötigt.
Kabelaufnahme im Standfuß

Hier finden Sie einen großen Vergleich der 10 besten Standmixer

Der WMF Kult pro Power Standmixer im Betrieb

Mit seinen 1.400 Watt zählt der WMF Kult pro Power Standmixer eindeutig zu den leistungsstärkeren Standmixern. Diese Leistung gewährleistet in Kombination mit den Edelstahl-Messern und der stufenlos regulierbaren Geschwindigkeit, dass alle Lebensmittel bis auf den gewünschten Feinheitsgrad zerkleinert werden können.

Um den Bedienkomfort zu erhöhen, hat der Hersteller verschiedene Programme wie „ice crush“, „Smoothie“ sowie „interval“ im Standmixer integriert. Angewählt werden die Programme ganz einfach über den Bedienknopf.

Einfache Bedienung, trotzdem viele Funktionen.
Die Funktionen des WMF Kult pro Power

Wer sich nicht auf die Programmauswahl verlassen möchte, kann die Leistung zwischen Minimum und Maximum stufenlos verstellen und über die Start-und-Stop-Taste den Mixvorgang jederzeit unterbrechen.

Die Sicherheitsabschaltung, welche den Mixvorgang unterbricht, sobald der Behälter entfernt wird, springt auch an, wenn gerade ein Programm aktiviert ist.

Abgerundet wird das einfache Handling mit einer Mengenskala am Glasgefäß und einem kleinen Messbecher, der in den Deckel integriert ist. Damit lassen sich auch kleine Portionen bequem und sehr exakt mixen.

WMF Kult pro Power: Für ein Mehr an Komfort

Der Griff des Glasbehälters kann in mehreren Positionen am Behälter fixiert werden, wodurch das Gerät auch dann komfortabel bedient werden kann, wenn nur wenig Platz in der Küche zur Verfügung steht.

Komfortabel ist auch die Schnellreinigungsfunktion gelöst: Hierfür muss lediglich Wasser mit Spülmittel in den Behälter gefüllt und anschließend kurzzeitig gemixt werden. Anschließend muss der Behälter mit klarem Wasser ausgespült werden und der Standmixer kann erneut benutzt werden.

Das ist uns beim WMF Kult pro Power negativ aufgefallen

Der offensichtlichste Nachteil des WMF Kult pro Power Standmixer ist das relativ hohe Gewicht. Denn allein der Glasbehälter wiegt mehr als drei Kilo, weshalb der Sockel ebenfalls entsprechend massiv gestaltet werden musste.

WMF Kult pro Power mit kleinem Messbecher
Clever: Messbecher im Verschluss-Stopfen

Allerdings ist Glas zweifellos die bessere Alternative als Plastik. Ein scheinbarer Nachteil des WMF Kult pro Power Standmixer lässt sich leicht erklären: Aus Sicherheitsgründen muss der Startknopf ein paar Sekunden lang gedrückt werden, bevor das Gerät startet. Dies mag anfangs etwas verwundern.

Hier finden Sie eine Testbericht-Übersicht unserer Top 10 Standmixer

Vor- und Nachteile des WMF Kult pro

Vorteile des WMF Kult pro Power:

  • leistungsstark
  • elegantes Design
  • einfache Bedienung und Reinigung

Nachteile des WMF Kult pro:

  • hohes Gewicht
  • relativ hohe Lautstärke bei voller Leistung
  • hoher Preis

Fazit des WMF Kult pro

Der WMF Kult pro Power Standmixer empfiehlt sich für Verbraucher, die einen leistungsstarken und komfortabel zu bedienenden Mixer zu schätzen wissen.

Schwer aber massiv der Sockel des WMF
massiver Sockel des WMF Kult pro Power

Preisbewusste Kunden, die für einen günstigeren Preis auch einige Schwächen in Kauf nehmen, sollten allerdings eine Alternative in Betracht ziehen, da dieser Standmixer im oberen Preissegment angesiedelt ist.

Den WMF Kult pro gibt es hier sehr günstig

Unsere Leserwertung
[Gesamt:23    Durchschnitt: 3/5]

Hat Ihnen der Testbericht - WMF Kult pro Power im Test - weitergeholfen?
Dann geben Sie bitte eine Bewertung ab!

Weitere Testberichte in der Kategorie: Standmixer

  1. 1. Platz - Standmixer - Philips HR2096 im Test
  2. 2. Platz - Standmixer - Philips HR2097 im Test
  3. 3. Platz - Standmixer - OmniBlend V - BPA-frei im Test
  4. 5. Platz - Standmixer - Standmixer - AEG SB 7500 im Test
  5. 6. Platz - Standmixer - Russell Hobbs Essentials im Test
  6. 7. Platz - Standmixer - Severin SM 3718 im Test
  7. 8. Platz - Standmixer - Klarstein Herakles im Test
  8. 9. Platz - Standmixer - Bianco Primo im Test
  9. 10. Platz - Standmixer - Kenwood BL710 im Test