Klarstein Herakles im Test

Klarstein-Herakles-Edelstahl

Dank seiner kompakten Abmessungen lässt sich der Klarstein Herakles Edelstahl Standmixer in nahezu jeder Küche, jeder Bar und jedem Hobbyraum verwenden, denn er bietet dennoch ein ausreichendes Volumen, um auch größere Mengen an Mixgut schnell zerkleinern zu können.

Im Test offenbart der Klarstein Herakles Edelstahl Standmixer zwar einige kleine Schwächen, die aber nicht wirklich ins Gewicht fallen, zumal der Klarstein Herakles Edelstahl Standmixer für einen günstigen Preis von rund 70 Euro jede Menge bietet, unter anderem folgende Ausstattungselemente:

  1. 1.000 Watt Leistung
  2. Edelstahlmesser
  3. verschiedene Programme

Klarstein Herakles – hochwertige Verarbeitung zum günstigen Preis

Optisch besticht der Klarstein Herakles Edelstahl Standmixer durch sein zeitlos elegantes Design und hochwertige Materialien. So besteht der silberfarbene Sockel aus Edelstahl mit einzelnen Elementen aus schwarzem Kunststoff.

Der Glasbehälter hat ein Volumen von 1,5 Litern, womit der Klarstein Herakles Edelstahl Standmixer vom Fassungsvermögen her zwar auch für Familien und Gruppen ausreichend bemessen ist, allerdings nicht zur Spitzengruppe gehört.

Herakles von Klarstein mit ein paar Früchten
Früchte und der edle Herakles

Von der Leistung her darf der Klarstein Herakles Edelstahl Standmixer hingegen deutlich zu den stärkeren Geräten gezählt werden. 1.000 Watt sowie seine achtflügelige Messereinheit sorgen dafür, dass der Klarstein Herakles Edelstahl Standmixer auch härtere Materialien ohne Probleme zerkleinern kann.

Hier finden Sie einen großen Vergleich der 10 besten Standmixer

Sonderprogramme für mehr Komfort

Auch in Sachen Bedienkomfort lässt der Klarstein Herakles Edelstahl Standmixer keine Wünsche offen. Das Gerät ist mit einer Pulsfunktion sowie Programmen für Crushed Ice und Smoothies ausgestattet.

Wer das Mixgut lieber auf einen individuellen Grad zerkleinern möchte, kann die gewünschte Drehgeschwindigkeit alternativ auch manuell einstellen.

Der Klarstein Herakles Edelstahl Standmixer eignet sich also nicht nur zum Pürieren von Gemüse oder dem Zubereiten von Pfannkuchenteig, sondern auch für die Herstellung von Smoothies und Cocktails in den eigenen vier Wänden.

Klarstein Herakles – Bedienung: intuitiv

Der Klarstein Herakles Standmixer lässt sich sehr einfach und intuitiv bedienen. Für die Inbetriebnahme muss lediglich der Krug auf den Sockel gesetzt werden, und sobald die Halterung eingerastet ist, können auch schon die ersten Zutaten zum Mixen in den Behälter gegeben werden.

Der Regler, mit dem die Zahl der Umdrehungen eingestellt werden kann, reagiert rasch. Gelegentlich kann es aber vorkommen, dass die Klingen Schwierigkeiten haben, das Mixgut zu greifen. In diesem Fall kann mit wenig Aufwand mit dem in der Lieferung enthaltenen Teigschaber oder einem Holzlöffel nachgeholfen werden, um das Mixgut in eine bessere Position zu bringen.

Die Reinigung des Klarstein Herakles: Fast so einfach, wie die Bedienung

Um den Klarstein Herakles Edelstahl Standmixer zu reinigen, muss lediglich der Messerblock entfernt werden, der sich von Hand reinigen lässt.

Um den Glasbehälter aus seiner Halterung zu lösen, ist relativ viel Kraftaufwand notwendig. Allerdings wird durch diesen Nachteil im Handling auch verhindert, dass der Behälter versehentlich vom Sockel gestoßen wird und möglicherweise zu Bruch geht.

Das Ergebnis: der Klarstein Herakles überzeugt

Der Klarstein Herakles Edelstahl Standmixer ist in erster Linie darauf ausgelegt, Mixgut sehr fein zu zerkleinern oder zu pürieren. Der Mixer lässt sich also nicht dazu nutzen, um Zutaten wie Champions oder Zwiebeln zu zerkleinern, weil er hier nicht das gewünschte Ergebnis liefert.

Klarstein Herakles Frontansicht ohne Zubehör
Frontansicht des edlen Mixers

Geht es hingegen um Smoothies oder püriertes Gemüse, lässt das Gerät fast keine Wünsche offen. Schwierigkeiten bereiten dem Klarstein Herakles Edelstahl Standmixer lediglich Obst- und Gemüsesorten mit sehr kleinen Kernen wie etwa Himbeeren.

Hier finden Sie eine Testbericht-Übersicht unserer Top 10 Standmixer

Die Vor- und Nachteile des Klarstein Herakles im Überblick

Vorteile des Klarstein Herakles

  • günstiger Preis
  • kompakte Abmessungen
  • leistungsstark

Nachteile des Klarstein Herakles

  • gelegentliche Anlaufschwierigkeiten beim Start
  • nicht jedes Mixgut liefert optimale Ergebnisse

Fazit des Klarstein Herakles

Günstig, kompakt und gut, mit diesen Eigenschaften lässt sich der Klarstein Herakles Edelstahl Standmixer umschreiben. In einer Preisklasse deutlich unter 100 Euro liefert der Klarstein Herakles Edelstahl Standmixer hervorragende Ergebnisse, wenngleich sich das Gerät nicht für jedes Mixgut gleichermaßen eignet.

Den Klarstein Herakles gibt es hier sehr günstig

Unsere Leserwertung
[Gesamt:16    Durchschnitt: 3.1/5]

Hat Ihnen der Testbericht - Klarstein Herakles im Test - weitergeholfen?
Dann geben Sie bitte eine Bewertung ab!

Weitere Testberichte in der Kategorie: Standmixer

  1. 1. Platz - Standmixer - Philips HR2096 im Test
  2. 2. Platz - Standmixer - Philips HR2097 im Test
  3. 3. Platz - Standmixer - OmniBlend V - BPA-frei im Test
  4. 4. Platz - Standmixer - WMF Kult pro Power im Test
  5. 5. Platz - Standmixer - Standmixer - AEG SB 7500 im Test
  6. 6. Platz - Standmixer - Russell Hobbs Essentials im Test
  7. 7. Platz - Standmixer - Severin SM 3718 im Test
  8. 9. Platz - Standmixer - Bianco Primo im Test
  9. 10. Platz - Standmixer - Kenwood BL710 im Test